Finale der Bundesliga für Computerspiele

12.2010

Vom 3. – 5. Dezember kämpften Deutschlands beste Gamer um die eSport-Meisterschaft im Kölner Tanzbrunnen. Dies war der Höhepunkt der 17. Saison der Bundesliga für Computerspiele, den ESL Pro Series.

Die 79 besten deutschen Spieler von über 2,7 Millionen Mitgliedern der Electronic Sports League kämpften um ein Preisgeld von insgesamt 125.000,00 €.

Als Vertragspartner der Firma Turtle Entertainment GmbH (Betreiber der größten eSport Liga) betreute die Firma Showtime, neben allen nationalen und internationalen ESL Events, an diesem Dezember-Wochenende auch das Saisonfinale.